Andacht

Das Wort zur Wochenmitte

Liebe Leserin, lieber Leser! Ich muss bekennen: Als hier die Fluten losbrachen und die Katastrophe über uns hereinbrach, war ich gerade im Urlaub. Als Schwerte und besonders auch Hagen untergingen, habe ich das nur aus der Ferne mitbekommen. Und auch nur nach und nach. Euskirchen, Ahrweiler, die Nachrichten waren voll davon. Und dann bekam ich…

Das Wort zur Wochenmitte

Auf und ab, auf und ab – so geht das mit dem Weben. Da sind die Längsfäden gespannt und die Querfäden werden durchgewebt – auf und ab. Jedenfalls ging das so bei meinem kleinen Webrahmen in der Kindheit. Mit dem Webschiffchen ging es auf und ab. Und immer nur den nächsten Faden nehmen. Sonst gibt es ein…

Das Wort zur Wochenmitte

Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich. Sprichwort Bei Dauerregen klingt dieses Sprichwort im Augenblick wie Spott. Wo bleibt die Sonne? Aber im Ernst: Wird nicht in diesem Sprichwort menschliches Verhalten angesprochen? Wer im Schatten steht, sieht vieles nicht bzw nicht gut. Für diesen Menschen ist das Glas halbleer.Wer im…

Das Wort zur Wochenmitte

Liebe Leserin, lieber Leser, „Es geht wieder was…“, das höre ich seit einiger Zeit. Die Inzidenzwerte sinken, die Zahl der Geimpften steigt, das Leben kehrt zurück. Man spürt ein großes Aufatmen. Endlich! „Es geht wieder was!“ Sportveranstaltungen, Konzerte, Besuche in Gaststätten und Restaurants – die Menschen kehren zum Leben zurück. Ich spüre bei mir noch Hemmungen:…

Familien gestalten einen Hoffnungsengel

Familiengottesdienst auf der Schwerterheide “Es geht wieder los”. Unter diesem Motto fand Ende Juni ein Familiengottesdienst vor dem Johanneshaus statt. Nach Wochen des Lockdowns ging es tatsächlich wieder los mit einem farbenfrohen, unterhaltsamen Gottesdienst auf der Kirchwiese. Über 50 Kinder und Erwachsene freuten sich daran, endlich wieder Gottesdienst zu feiern, singen zu können und gemeinsam…

Das Wort zur Wochenmitte

Das Vater Unser. Die Zeiten ändern sich. Das Leben und das Denken gleich mit. Aber das Vater Unser ist seit Jahrhunderten unverändert. Es wird von Konfirmanden gelernt. Von Sterbenden gesprochen. In Gottesdiensten gebetet und in so mancher Lebenskrisen hervorgeholt. Das Vater Unser ist ein Schatz, das im rechten Moment zur Kraftquelle wird.  Auch unsere Konfirmandinnen…

Das Wort zur Wochenmitte

Auszeit Manchmal spürt man erst im Nachhinein, dass auch kleine Veränderungen große Wirkungen haben. So ging es uns in diesen Tagen, als wir von einem Besuch der Schwiegereltern zurückkehrten und merkten, wie sehr wir nicht nur den Besuch an sich genossen haben, sondern auch das Übernachten auf einem kleinen und schönen Campingplatz. Gerade jetzt, wo…

Das Wort zur Wochenmitte

Liebe Leserin,lieber Leser! Manchmal nervt es schon, dass andere so völlig anders sind als wir. Kennen Sie das auch?  Aber vielleicht sollten wir uns wieder daran freuen, dass andere Menschen anders sind. Wir sind nämlich viel mehr aufeinander angewiesen, als wir oft denken. Wir brauchen eine Mutter, die uns in den Arm nimmt.Einen Vater, der…

Das Wort zur Wochenmitte

Liebe Leserin, lieber Leser! Mich hat heute morgen ein Spruch erreicht, der gleich etwas in mir zum Klingen gebracht hat. „Gott schreibt ein Lied für dich“, heißt es dort. „Gott schreibt ein Lied für dich, aber singen muss du es selbst.“ Das ist ja interessant, dachte ich gleich, und dann fielen mir tausend Dinge dazu…

Das Wort zum Tag

In der vergangenen Woche war ich an der Ostsee im Urlaub. Die Ostsee ist für mich ein Ort, an dem die Seele baumeln kann. Und was mir dort aufgefallen ist und was mein kleinster Sohn total freudig beobachtete, waren die Unmengen an Spatzen. Überall. Auf dem Spielplatz, am Strand, im Park. Hier zu Hause gibt…