Andacht (Seite 3)

Das Wort zur Wochenmitte

Liebe Leserin,lieber Leser! Gut oder böse? Was ist der Mensch? Trägt er beides in sich? Wie ist Ihre Erfahrung mit sich selbst? Und mit anderen? Ich bin sicher, dass wir alle viele Geschichten dazu erzählen könnten.  Eine für unsere Zeit sehr prägende Geschichte möchte ich Ihnen heute erzählen. Sie ist zugegebenermaßen alt. Aber nicht altbacken,…

Das Wort zur Wochenmitte

Braucht Jesus auch Urlaub? Vielleicht 14 Tage am Totenmeer oder am Mittelmeer die Beine hochlegen und die Seele baumeln lassen? Zur Zeit von Jesus gab es natürlich noch keine Pauschalreisen. Diese wurden von dem englischen Geistlichen Thomas Cook im 19. Jahrhundert erfunden. Das Unternehmen ging vor einiger Zeit in die Insolvenz. Aber zurück zu Jesus.…

Das Wort zur Wochenmitte

Am vergangenen Sonntag: ein ungewöhnliches Bild in der St. Viktor Kirche. Fünf Musikerinnen und Musiker stehen im Altarraum und singen. Auf den ersten Blick – so scheint es – kommen sie aus einem fremden Land. Afrika? Asien? Beim späteren Kirchcafe stellt eine Dame lobend fest: „Sie sprechen aber gut Deutsch!“, „Ja“, antwortet Pastor Dinesh Sinnathurai.…

Das Wort zur Wochenmitte

Laufen  Kürzlich habe ich mit ein paar Freunden einen Ausflug nach Essen zum Baldeneysee unternommen. Auch die anderthalbjährige Tochter des einen Paares war mit dabei. Sie kann schon einige Wörter sprechen und plappert gerne vor sich hin. Zudem ist sie sehr aktiv und neugierig. Anders als noch vor einem halben Jahr, lässt sie sich jetzt…

Das Wort zur Wochenmitte

Lädi_rt Ich bin lädiert. Das Messer war beim Messerschleifer und ist entsprechend scharf geworden. Beim Zwiebelschneiden hat es dann meinen Mittelfinger erwischt. Und jetzt ist es mühsam z.B. alle Buchstaben zu schreiben. Das E, das D, das C – sie kommen immer zusammen mit den Nachbarn heraus, sind dann re, df, cv. Und müssen wieder…

Das Wort zur Wochenmitte

Haben Sie heute schon gelacht? Nein, weil Ihnen das Lachen angesichts des Krieges in der Ukraine und der ständig steigenden Preise bei uns vergangen ist? Weil Sie einfach Angst vor der Zukunft haben? Ja, wir erleben gerade eine Zeit, wie wir sie uns vor ein paar Jahren gar nicht haben vorstellen können: Erst die Pandemie,…

Das Wort zur Wochenmitte

Liebe Leserin,lieber Leser! Vor einigen Tagen habe ich in der Bibel die Geschichte gelesen, in der Jesus eine riesige Menschenmenge mit Essen versorgt. Sie waren gekommen, ihn reden zu hören. Von Jesus erzählte man sich wundersame Dinge. Er würde von Gott erzählen, so lebendig und weise, wie niemand sonst. Er heilte Kranke, sagte man, und…

Das Wort zur Wochenmitte

Perspektivwechsel Liebe Leser*innen,  mir ist vor einiger Zeit aufgefallen, dass ich, wenn ich zu Gott bete, dazu tendiere, direkt mit all den Bitten loszulegen, die mir auf dem Herzen liegen: Bitte Gott, mach dass das und das passiert, bitte sei bei dem, bitte hilf der, bitte sei morgen an meiner Seite bei… und so weiter.…

Das Wort zur Wochenmitte

Neulich im Haus Auszeit Eifel, in Schleiden/Gemünd. Über 60 Konfirmandinnen und Konfirmanden erleben eine fröhliche Freizeit als Auftakt ihrer Konfirmandenzeit. Vormittags beschäftigen sie sich mit den ersten Worten des Glaubensbekenntnisses: am Dienstag mit dem Wort „Ich“, am Mittwoch mit dem Wort „glaube“, am Donnerstag mit den Worten „an Gott“ und am Freitag mit den Worten…

Das Wort zur Wochenmitte

„So sieht ein Mensch aus, der von Gott geliebt ist!“ Liebe Leserin, Lieber Leser, Ich lade Sie ein: Kleben Sie diesen Satz auf ihren Badezimmerspiegel! Er möge Sie begrüßen, wenn Sie morgens in den Spiegel blicken, egal ob gut gelaunt oder zerknittert, vital oder müde. Die Mädchen und Jungen aus Schwerte, die letzte Woche auf…