Andacht (Seite 5)

Das Wort zum Tag

Wege vor mir  Als ich heute längere Zeit mit dem Auto unterwegs war, habe ich angefangen über Straßenbezeichnungen und Straßenschilder nachzudenken. Es gibt Autobahnen, Bundesstraßen, Landstraßen, Fahrradwege bis hin zu kleinen Trampelpfaden. Alle Straßen sind ausgeschildert und haben Namen. Das ist unglaublich hilfreich, weil man dadurch jede Adresse finden kann. Ganz besonders praktisch finde ich…

Das Wort zum Tag

Wort zum Tag Wonnemonat Mai – davon war in den letzten Tagen wenig zu spüren. Es fühlte sich eher an wie ein verspäteter Winter mit Temperaturen im einstelligen Bereich. Doch während ich diese Zeilen schreibe, scheint die Sonne ins Zimmer und es ist angenehm warm. Der Mai ist tatsächlich gekommen. Es kann ja nur besser…

Das Wort zum Tag

Muttertag – ein dickes Lob an alle Mütter! Sie sind großartig, die Mütter aller Generationen.In diesem Jahr in Coronazeiten ist dieser Ehrentag besonders wichtig, und sie haben es besonders nötig, dass man an sie denkt. Denn sie leisten gerade Unglaubliches. Und sie tun es mit einer Selbstverständlichkeit, vor der man nur den Hut ziehen kann.…

Das Wort zum Tag

Liebe Leserin, lieber Leser, Am 8. Mai 1945, heute vor 76 Jahren, wurde in Berlin die Urkunde der bedingungslosen Kapitulation der deutschen Wehrmacht und des Deutschen Reiches unterzeichnet. Damit war – zumindest in Europa – der 2. Weltkrieg offiziell beendet. Es begann die „Stunde null“, es folgten Aufbaujahre und „Wirtschaftswunder“. Heute erscheinen diese Zeilen sicherlich…

Das Wort zum Tag

Zu mir kommen Ich muss jetzt erstmal zu mir kommen,höre ich mich denken.In welche Richtung soll ich dazu meine Schritte lenken? Der Morgen ist doch viel zu schön,mich denkend zu verrenken.Ich lass mein Traum-Ich wieder los,will ihm noch Freiheit schenken. Ich kann auch später zu mir kommen,muss jetzt noch nicht denken.Ich will vor allen Dingen nicht mein…

Das Wort zum Tag

Wir schauten uns überrascht an, denn die ausgesprochene Frage interessierte uns beide:  Wie empfinden eigentlich Vögel einen Sturm? Ist er für sie ähnlich unangenehm wie für Menschen, vielleicht sogar bedrohlich? Oder ist er, bis zu einer gewissen Stärke, für sie ein schönes Schaukel-Abenteuer?  Ich weiß es nicht, doch hatte ich das Gefühl: Die Meisen, die…

Das Wort zum Tag

Vater und Mutter ehren Bald ist Muttertag und auch Vatertag. Ob sie nur eine Erfindung der Blumenindustrie (Muttertag), bzw. eine Gelegenheit für Männer-Spaziergänge mit Bollerwagen und Alkoholischen Getränken (Vatertag) sind? Ich glaube es nicht.  Ich weiß zwar nicht, ob es einen Tag im Jahr für die Mütter geben muss und ob der Vatertag einfach so…

Das Wort zum Tag

Spaziergang mit Gott Wenn ich draußen unterwegs bin, laufe ich allzu oft mit meinem Handy in der Hand umher. Dann verschicke oder höre ich Sprachnachrichten oder lese etwas im Internet. Manchmal höre ich auch Musik oder telefoniere mit Freunden. Als ich letztens unterwegs war, habe ich gedacht:  Warum nutze ich diesen Spaziergang nicht mal für…

Das Wort zum Tag

Liebe Leserin, lieber Leser, kennen Sie auch die Ohrwürmer? Damit kein Irrtum aufkommt: Gemeint sind nicht echte Würmer, sondern Melodien, die uns nicht mehr aus dem Ohr gehen. Wenn Sie zu der älteren Generation gehören können Sie vielleicht noch den einen oder anderen Hit der Hitparade im ZDF auswendig singen. Und wenn Sie viel älter…

Das Wort zum Tag

Liebe Leserin, lieber Leser! Es ist ein kalter Montag in einer U-Bahn Station in Washington, D.C. Viele Menschen sind auf dem Weg zur Arbeit und ein Geigenspieler macht Straßenmusik. Eigentlich ein ganz normaler Morgen. Doch wer genau hinhört erkennt, dass das Stück, das der Musiker spielt, ein so bekanntes wie schwieriges von Johann Sebastian Bach…