Kreativer Zugang zum Glaubensbekenntnis

Das sogenannte “Apostolische Glaubensbekenntnis” – eine Grundlagenschrift des Christentums weltweit – ist mittlerweile über 1600 Jahre alt und oft schwer verständlich. Dennoch wird dieser ökumenische Text und fast jedem Gottesdienst gesprochen. Die Evangelische Kirchengemeinde Schwerte hat sich deshalb auf den Weg gemacht und versucht, diese alten Worte kreativ mit ihren Konfirmandinnen und Konfirmanden zu erarbeiten.

Im März stand der Satz Ich glaube an die heilige christliche Kirche auf dem Plan. Die Jugendlichen bauten aus Hunderten von Kapla-Steinen eine große Holzkirche.

Foto: Hartmut Görler

Ihre eigenen Gedanken zur Kirche, positiv wie negativ, schrieben sie auf einzelne Zettel und legten sie zu ihrem Kunstwerk. So gehen die jungen Leute bis zur Konfirmation Schritt für Schritt durch das Glaubensbekenntnis und finden ihren eigenen Zugang dazu.