Evangelische Kirchen öffnen für Gottesdienste

Ab Sonntag feiert die Ev. Kirchengemeinde wieder Sonntagsgottesdienste und lädt herzlich alle Interessierten dazu ein.

Aber nicht alles ist wie früher. Im Gegenteil. Es gilt, eine neue Gottesdienstkultur einzuüben für die Zeit der Corona-Krise. So ist die Maskenpflicht auch in den Kirchen einzuhalten. Daher bittet die Kirchengemeinde für die kommenden Sonntag um folgendes: Bitte eine Nasen-Mund-Maske mitbringen, den Abstand von 1,5 m wahren, sich nur auf gekennzeichnete Plätze setzen. Wo möglich, werden am Ende mehrere Ausgänge geöffnet. Abendmahlsfeiern, Taufen und Trauungen finden noch nicht statt. Leider muss auch auf den Gesang der Gemeinde verzichtet werden. Allerdings sorgen die Kirchenmusiker*innen dafür, dass schöne Musiken erklingen werden. Die Anzahl der Plätze wird wegen der Abstandsregeln begrenzt sein, z.B. in St. Viktor auf 70 Teilnehmende.

Und schließlich gibt es noch eine neue Regel. Es wird gebeten, kleine Zettel mit Namen und Telefonnummern mitzubringen. Sie werden pro Gottesdienst in verschlossenen Umschlägen gesammelt und nach 3 Wochen vernichtet. Damit kommt die Gemeinde der Verpflichtung nach, mögliche Infektionsketten nachvollziehen zu können. Wer den Zettel mitzubringen vergisst, lässt dies vom Küster aufschreiben.

Alles in allem wird es für Vorbereitenden und Teilnehmende spannend und neu werden. In St. Viktor findet der Gottesdienst am 10. Mai um 11 Uhr statt unter dem Titel „Liebe ohne Leiden? – Gottesdienst mit Udo Jürgens Lied“, im Johanneshaus auf der Heide um 9.30 Uhr sowie in der Villigster Kirche um 11 Uhr.

Hier finden Sie kommenden Gottesdienstei in der Übersicht, sowie die Hygienemaßnahmen die für die Gottesdienste gültig sind: