In diesem Sommer findet vom 19. bis 23. Juni der Deutsche Evangelische Kirchentag in Dortmund statt. Unter der diesjährigen Losung „Was für ein Vertrauen“ ist der Kirchentag ein Ort der Begegnung und des Miteinanders. In Bibelarbeiten, Gottesdiensten und Diskussionsrunden wird  darüber nachgedacht, in welcher Welt wir angesichts eines zunehmenden Vertrauensverlustes in Politik und Gesellschaft leben wollen und wie Vertrauen dazu beitragen kann, menschliche Enge und Vorurteile zu überwinden.

Der Kirchentag ist ein Großereignis, zu dem ca. 100.000 Besucherinnen und Besucher erwartet werden, die in Dortmund und Umgebung untergebracht werden müssen, teils in Sammelquartieren (Schulen), teils in Privatquartieren. In Schwerte werden nur Privatquartiere für Gäste ab 35 Jahren gesucht. Gesucht werden Gästezimmer und Gästebetten, aber keine Luxusherbergen, für ein Frühstück sind die Gäste sicher dankbar, ist aber kein Muss. Durch solche Gäste können sich lebenslange Freundschaften entwickeln.

Am Mittwoch, dem 13. Februar können sich Interessierte in der Zeit von 9 bis 13 Uhr auf dem Wochenmarkt in Schwerte vor St. Viktor an einem Stand informieren und auch direkt Quartiere melden. Die Kirchengemeinden in Schwerte, Ergste und Westhofen werden an diesem gemeinsamen Stand für die Gewährung der Unterkünfte für den Kirchentag als besonderer Form der Gastfreundschaft werben. In persönlichen Gesprächen mit den Vertreter*innen der Kirchengemeinden und des Kirchenkreises können alle Fragen zum Kirchentag und besonders zur Rolle als Gastgeber*in gestellt werden.

Unterstützt wird die Aktion auch von der Stadt Schwerte, als dessen Vertreter der erste Beigeordnete Hans-Georg Winkler anwesend sein wird. Die Gastfreundschaft der Schwerterinnen und Schwerter ist eine Chance für Begegnungen und ermöglicht so den vielen erwarteten Gästen aus ganz Deutschland und dem Ausland die Teilnahme am Kirchentag. Sollte ein Besuch des Standes nicht möglich sein, können sich Interessierte mit ihren Fragen auch über die Gemeindebüros in Schwerte, Westhofen und Ergste an die Privatquartierbeauftragten der Gemeinden wenden oder sich direkt beim Büro des Kirchentages in Dortmund unter der Schlummernummer 0231/99768-200 oder auf www.kirchentag.de/privatquartier als Gastgeber*in anmelden.

Am Kirchentags-Sonntag, dem 17. Februar, finden zudem in den Kirchengemeinden Schwerte, Westhofen und Ergste zu den gewohnten Zeiten Gottesdienste zum Kirchentag statt.

Präsentation der Privatquarterkampagne – V.l.n.r.: Anna-Maria Erlinghäuser (Mitarbeiterin für Privatquartiere des DEKT), Hans Leyendecker (Päsident des 37. DEKT), Ullrich Sierau (Oberbürgermeister der Stadt Dortmund), Annette Kurschus (Präses der Evangelischen Kirchen von Westfalen) und Julia Helmke (Generalsekretärin des Kirchentags) // Foto von Stephan Schütze

Teile diesen Beitrag