Das Wort zum Tag

Sieht er nicht fröhlich aus, dieser Frühlingsblumenstrauß?
Gerade jetzt, wo die Tage oft ziemlich trüb sind und das Wetter wenig an den Frühling erinnert, da braucht man doch etwas, was nicht nur dem Auge, sondern auch der Seele gut tut.

Das ist doch gerade jetzt wichtig, weil die Pandemie uns immer noch fest im Griff hat und die Nachrichten nicht unbedingt beruhigend sind.
Wir warten ja nach jedem Winter auf den Frühling, darauf, dass die Natur erwacht, die Temperaturen steigen und die Tage wieder heller werden.

Letztes Jahr um diese Zeit ging es los mit den Einschränkungen, das Frühjahr war irgendwie so ganz anders und Ostern war echt komisch, ohne Gottesdienste, ohne Besuche.
Ob es in diesem wieder so wird? Oder dürfen wir hoffen, ganz vorsichtig natürlich, dass wir wieder ein “normales” Osterfest feiern können?

Eins steht fest: Es wird wieder Frühling! Es wird wieder Ostern!
Das ist doch tröstlich, trotz Corona.

Natürlich hätte ich gerne, dass die Pandemie endlich vorbei wäre, alle Menschen geimpft und wir unseren Alltag ohne Einschränkungen leben könnten. Und natürlich hätte ich gerne wieder Gottesdienste mit viel Singen und Nähe, am liebsten noch vor Ostern.
Letztes Jahr im Frühjahr bekam ich folgenden Text auf mein Handy geschickt:

Nicht alles ist abgesagt:
Der Frühling nicht,
die Sonne nicht,
die Liebe nicht,
das Telefonieren nicht,
Freundlichkeit und Hoffnung auch nicht!

Ich hole mir den Frühling und ein wenig Hoffnung auch ins Haus und nehme ihn gerne bei besuchen mit, so schön und bunt wie auf dem Foto. Das tut mir und meinen Mitmenschen gut.

Vielleicht machen Sie das ja auch hin und wieder.

Ihre Dorothe Müller