Am Montag, 1. Juli, läuft in der Kinoreihe St. Viktor-Kino Extra das spannende englische Drama „Suffragette“, großartig besetzt mit Meryl Streep, Carey Mulligan und Helena Bonham Carter in den Hauptrollen. Zum Hintergrund: 1903 gründete Emmeline Pankhurst in Großbritannien die „Women’s Social and Political Union“, eine bürgerliche Frauenbewegung, die in den folgenden Jahren sowohl durch passiven Widerstand, als auch durch öffentliche Proteste bis hin zu Hungerstreiks auf sich aufmerksam machte. Neben dem Wahlrecht kämpften sie für die allgemeine Gleichstellung der Frau und für heute so selbstverständliche Dinge wie das Rauchen in der Öffentlichkeit. Die sogenannten „Suffragetten“ waren teilweise gezwungen in den Untergrund zu gehen und ein gefährliches Katz- und Maus-Spiel mit dem immer brutaler zugreifenden Staat zu führen…

Die Moderationen teilen sich Birgit Wippermann (Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Schwerte) und Tom Damm (St. Viktor). Es ist eine Veranstaltung des Netzwerks „Schwerte Zusammen“.

Die Filme werden jeweils um 19 Uhr nach einer kurzen Einführung auf großer Leinwand gezeigt. Anschließend besteht die Möglichkeit zum Gespräch. Der Eintritt ist jeweils frei. Für Snacks und Getränke ist gesorgt.

Teile diesen Beitrag