Bereits seit Kindheitstagen sind der orthodoxe Rabbi Jake Schram und der katholische Priester Brian Finn die besten Freunde. Doch ihre tiefe Freundschaft wird auf eine harte Probe gestellt, als die jungen Männer eines Tages Anna Reilly – eine gemeinsame Freundin – nach Jahren wieder treffen und sie sich in die bildhübsche Frau verlieben. Eine turbulente Dreiecksbeziehung bahnt sich an, die durch die religiösen Überzeugungen von Jake und Brian noch sympathischer, aber auch chaotischer wird.

Mit seinem Regiedebüt „Glauben ist alles!“ lieferte Edward Norton eine hervorragende Komödie ab, die über wunderbaren Wortwitz, eine gute Portion Gefühl und eine durchdachte Story und interessante Reflexionen über Glauben heute verfügt. Das Trio Norton, Elfman und Stiller gibt ein perfektes Spiel mit erstklassigem Timing. Wenn auch noch die Nebenrollen mit Anne Bancroft und Milos Forman besetzt sind, kann man nur sagen: Hollywood at it’s best!