Die sympathisch-bodenständige Komödie läuft am Donnerstag, dem 25. April im St. Viktor-Kino. Der Film versetzt uns an die Atlantikküste Kanadas. Dort fehlen Arbeitsplätze, denn die örtliche Fischereiindustrie steckt in einer Krise. Um die Wirtschaft seines Dorfes anzukurbeln, plant der Ortsvorsteher Murray, eine Fabrik zu bauen. Tatsächlich bekommt der Ort den Zuschlag für die Errichtung der Fabrik, doch dies ist an eine Auflage gebunden. Im Ort muss sich dauerhaft ein Arzt niederlassen, um die medizinische Versorgung der Fabrikarbeiter zu sichern. Die Hoffnungen ruhen auf dem jungen, attraktiven Arzt Dr. Lewis, der jedoch keine Absichten hat, langfristig zu bleiben. Also versuchen alle im Dorf, Lewis den Aufenthalt an der Küste so angenehm wie möglich zu machen. Teil des Plans ist die Verkupplung des jungen Arztes mit der lokalen Schönheit Kathleen, die für Lewis aber zunächst gar nichts übrig hat.

Die Filme laufen jeweils um 19 Uhr im Gemeindezentrum St. Viktor. Auf eine kurze Film-Einführung wird der Film auf großer Leinwand vorgeführt. Im Anschluss gibt es das Angebot eines Nachgespräches. Der Eintritt ist frei, für Popcorn, Nachos und Getränke ist gesorgt.

Teile diesen Beitrag