Samstag, 27. April 2019

11.30 Uhr: Die beiden Busse sind in Richtung Schwerte gestartet. Wir berichten später erneut.

12.00 Uhr: Die Busse kommen voraussichtlich gegen 13.45 Uhr in Schwerte am Bahnhof an.

Freitag, 26. April 2019

22.20 Uhr:
Der letze richtige Tag für die Konis in der Eifel ist noch nicht ganz geschafft. Nach einem coolen Geländespiel gab es ein reichhaltiges Mittagessen. Später fand ein moderner Gottesdienst mit Abendmahl statt. Einige Jugendlichen hatten den Gottesdienst gemeinsam mit der Pfarrerin Bitter und Pfarrer Görler vorbereitet. Aktuell läuft noch die große Camp-Disco. Nach der Disco heißt es „Schlafen“, denn morgen Vormittag geht es wieder in Richtung Ruhrstadt. An dieser Stelle werden wir übrigens über die Ankunftszeit der Busse berichten.

10.03 Uhr:
Hallo aus der Eifel! Gestern Abend haben wir es gar nicht mehr geschafft uns zu melden. Im Konficamp fand nämlich die Chruch Night statt. Die Konfis sind dabei an unterschiedliche Stationen gegangen und haben beispielsweise Abendmahl gefeiert, Luftballons beschriftet oder Schuldzettel verbrannt.

Aktuell stellt die eine Großgruppe ihren Fotoroman vom „Verlorenen Sohn“ bzw. der „Verlorenen Tochter“ fertig. Die andere Gruppe ist währenddessen – um Gegenstände zu sammeln – in den Wald gegangen.

Ein Blick in die Stadt. Foto: Lukas Pohland

Donnerstag, 25. April 2019

13.30 Uhr:
Ein total leckeres und überpünktliches Mittagessen liegt hinter uns. Die Küche kocht richtig gut! Jetzt entspannen sich einige Konfis etwas — andere erkunden derweil die Stadt oder sind in den nahegelegenen Discounter gegangen. Um 15 Uhr starten dann wieder zahlreiche Workshops.

10.10 Uhr:
Etwas verspätet wünschen wir einen guten Morgen. Gestern hatten wir einen total coolen Casinoabend. Alle Konfis haben sich hübsch gekleidet und durften in den Genuss von spannenden Spielen und tollen Service kommen. Gerade befinden sich die Konfis in ihren Gruppen.

Mittwoch, 24. April 2019

14.31 Uhr:
Auch heute morgen trafen sich die Konfirmandinnen und Konfirmanden in den Konfigruppen. Dabei haben die Konfis über Stärken und Schwächen von sich selbst nachgedacht und eine sog. „Ich-Kugel“ gebastelt. Jetzt gibt es wieder spannende Workshops — dafür haben wir u.a. einen Ranger gebucht, der einige Konfis durch die Eifel führt. Wir melden uns später wieder 🙂

06.52 Uhr:
Einen wunderschönen guten Morgen aus der Eifel! Nach einer langen Nacht sind langsam wenigstens die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wach. Derweil stehen die Konfis um 7.15 Uhr auf. Gestern Abend haben wir es zeitlich leider nicht mehr geschafft, uns zu melden. Deswegen an dieser Stelle noch ein kleiner Rückblick:

Der erste vollständige Tag in der Eifel wurde gestern mit großem Erfolg beendet. Am Nachmittag fanden spannende Workshops statt. Abends gab es dann zwei Lagerfeuer mit Stockbrot und Marshmallows. Im Anschluss wurde in der allabendlichen Abendandacht, auf den Tag zurückgeblickt. Danach haben die beiden Pfarrer Klaus Johanning & Achim Dreessen die Nachtwanderung für Interessierte gestartet. Konfis und Teamer sind müde in die Betten gefallen.

Dienstag, 23. April 2019

16.00 Uhr:
Das Essen heute Mittag hat auf sich warten lassen. Erst zehn Minuten später durften wir in den Speisesaal. Dafür war das erste Mittagessen umso besser!

Außerdem fanden heute die ersten Workshops statt. Die Konfis haben u.a. einen Schatz gesucht, beim Bogenschiessen das Zielen gelernt und sich bei der Sport-AG ausgetobt. Jetzt ist noch etwas Freizeit angesagt — die Jugendlichen erkunden in kleinen Gruppen die Umgebung.

Das Camp bringt sich gerade übrigens gegenseitig um! 😉 Das alles ist natürlich nur ein Spiel — das sogenannte Mörderspiel. Jeder zieht einen Namen und einen Gegenstand den er überreichen muss. Ein Konfi wurde gerade ermordet, indem er ein Stofftier in die Hand genommen hat.

Anm. d. Red.: Unser übermüdeter Campreporter hat gestern Abend vergessen zu erwähnen, dass ein Teilnehmer Geburtstag hatte. Herzlichen Glückwunsch nachträglich!

09.00 Uhr:
Guten Morgen! Wir melden uns mehr oder weniger ausgeschlafen aus der schönen Eifel. Wir haben bereits ausreichend gefrühstückt. Jetzt machen die Konfis noch eine kurze Pause — gleich geht es dann mit der ersten Konfizeit weiter. Das erste Mal werden sich die Jugendlichen in den Gruppen zusammenfinden, in denen sie später auch konfirmiert werden. Jetzt stehen einige Kennlernspiele an.

So sieht es in der Eifel aus. Foto: Lukas Pohland

Montag, 22. April 2019

23.21 Uhr:
Heute Abend stand ein spaßiger Spieleabend an. Moderiert wurde der Abend von dem jungen Jannes und dem pffifigen Felix. Die Konfirmandinnen und Konfirmanden mussten viel raten, wissen und lachen. Hinterher haben zwei Gruppen einen kleinen Preis gewonnen.

Jetzt steht die erste Nacht in der Eifel an. Morgen heißt es um 7.15 Uhr aufstehen! Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiten lassen währenddessen noch ein wenig Revue passieren.

19.20 Uhr:
Mit einer Hausrallye haben die Jugendlichen heute bereits das Haus und die Umgebung erkundet. Dabei wurden Spiele gespielt. Die Gewinner werden später noch bekanntgegeben. Nach der Rallye gab es Abendbrot. Jetztz gerade spielen die Konfis Tischtennis, schaukeln oder unterhalten sich. Gleich geht es dann weiter mit dem Abendprogramm.

14.49 Uhr:
Die Busse sind in der Eifel angekommen. Jetzt heißt es Luftholen (die Klimaanlage war defekt), Zimmer einteilen und einziehen! Wir melden uns später wieder.

12.15 Uhr:
Die beiden Busse starten relativ pünktlich in Richtung Eifel. Nun stehen zwei Stunden Fahrt im noch relativ warmen Bus an. Hoffentlich funktioniert die Klimaanlage.

Sonntag, 21. April 2019

17:30 Uhr:
Der HERR ist wahrhaftig auferstanden! Wir wünschen frohe Ostern. Pünktlich am morgigen Ostermontag reisen die kommenden Konfirmandinnen und Konfirmanden zum Konficamp. Erstmals geht die mehrtägige Freizeit in die Eifel. Wie in jedem Jahr berichten wir für Sie live aus dem Konficamp! Hier, genau hier auf dieser Seite finden Sie die aktuellsten Informationen aus dem Camp. Außerdem werden wir an dieser Stelle auch über die Ankunftszeiten der Busse berichten. Verfolgen Sie das aktuelle Geschehen in unserem Blog — wir freuen uns!

In diesem Sinne: Bis morgen am Bahnhof! 🙂

Teile diesen Beitrag