Anlässlich des Erntedankfestes hatte sich kurzerhand der Gottesdienstraum des Johanneshauses in ein Frühstücksbistro verwandelt. Traditionell feiert die Evangelische Kirchengemeinde auf der Schwerterheide am Erntedanktag einen Frühstücksgottesdienst. Nach der Kurzansprache durch Pfarrer Hartmut Görler wurden erst einmal Kaffee und Tee ausgeschenkt. Die rund 120 Gäste genossen dann ein ausgiebiges Frühstück an Tischen. Nach dem Frühstück ging der Gottesdienst ganz normal weiter. Ein Höhepunkt des Gottesdienstes waren eine Segnung und drei Taufen.

Kathi und Volker Müsch sowie der Johanneshauschor unter der Leitung von Jessika Tonn gestalteten den musikalischen Rahmen. Konfirmandinnen und Konfirmanden verkauften frische Waffeln. Mit dem eingenommenen Geld wollen sie ihren Jugendkeller im Johanneshaus weiter ausgestalten.  Pfarrer Hartmut Görler freut sich schon auf das nächste Jahr, wenn es heißt: Frühstücksgottesdienst auf der Schwerter Heide.