Die Evangelische Kirchengemeinde und Schicht 14 haben zum ersten Mal ein Nachbarschaftsfest im und vor dem Johanneshaus veranstaltet. Am 23. Juni 2018 ließen sich rund 150 Personen dazu einladen, das bunte Treiben sichtlich zu genießen. Pfarrer Görler eröffnete den fröhlichen Nachmittag mit einem Kindergottesdienst voller Hüte. Eine Hüpfburg, ein Schminktisch, eine Torwand und vieles mehr luden vor allem die Kinder mit ihren Eltern zum Toben ein. Der Kinderchor der Kirchengemeinde begeisterte mit seinen Lieder. Um 17.00 Uhr gestalteten der Posaunenchor und Pfarrer Görler eine Freiluftandacht auf der Wiese vor dem Johanneshaus zum Thema WM – Wertvolle Menschen. Lukas Bodemer unterhielt die Zuschauer mit seiner Zollstock-Nummer. Zeitgleich wurde der Grill angeschmissen. Einen turbulenten Abschluss bescherte die Trommelgruppe Ya Ya Néne.