Der 1523 errichtete Antwerpener Schnitzaltar in der St. Viktor Kirche Schwerte ist einer der größten und besterhaltenen Flügelaltäre Westfalens mit originaler Farbfassung und Vergoldung und von großer Bedeutung für die Kunstgeschichte.

In einer dreitägigen Begutachtung vor Ort durch die Denkmalpflege des LWL, namentlich durch Frau Dr. Bettina Heine-Hippler und Frau Anke Dreyer wurde festgestellt, dass der Altar dringend eine Restaurierung benötigt.

Selbst einem laienhaften Betrachter des Altars fällt auf, dass der Altar nicht mehr golden, sondern eher grau und stumpf wirkt. Es gibt erhebliche Staub- und Rußablagerungen. Teilweise haben sich festsitzende Verkrustungen gebildet.

Unter der Schmutzschicht weist die Fassung Lockerungen, Risse und Verluste in unterschiedlichster Form und unterschiedlichstem Ausmaß auf.

Inzwischen liegt ein umfangreiches Restaurierungskonzept des LWL vor, das folgende Maßnahmen beinhaltet:

  • Konsolidierung der Farbfassung
  • Überprüfen und Verleimen von losen Holzteilen
  • Kittung und Retusche von kleinen Fehlstellen
  • Korrosionsschut
  • Bearbeitung der stumpfen Oberfläche, damit der alte Goldglanz wieder sichtbar wird.

Inzwischen haben namhafte Restaurierungswerkstätten Angebote für die Instandsetzung des Altars abgegeben. Der Aufwand hierfür beläuft sich auf eine Größenordnung von ca. 100.000 €. Für die Dauer von etlichen Wochen müsste der Altar eingerüstet werden, damit die Arbeiten, insbesondere die Reinigung der Figuren, vorgenommen werden können.

In Anbetracht des bevorstehenden Reformations-Jubiläumsjahres mit zahlreichen kirchlichen Veranstaltungen in der St. Viktor Kirche plant das Presbyterium, diese Arbeiten nach dem Reformationsjubiläum durchzuführen. Damit ist die nötige Zeit gegeben, um die erforderlichen Finanzmittel durch Spenden anzuwerben.

Die Kirchengemeinde freut sich, dass die Deutsche Stiftung für Denkmalschutz bereit ist, die Restaurierung des Hochaltars mit 20.000 € zu fördern.

Darüber hinaus bittet die Kirchengemeinde die Schwerter Bürgerinnen und Bürger, sich an der Erhaltung des Antwerpener Schnitzaltars mit einer Spende zu beteiligen.

Der Förderverein St. Viktor freut sich über Spenden auf das Konto bei der Stadtsparkasse Schwerte, IBAN DE70 4415 2490 0000 0013 13.

Linda Hölting (DSD), Pfr. Dr. Johanning, Kirchmeister Ulrich Halbach, Karin Lehmann (Ortskuratorin der Dt. Stiftung Denkmalschutz (DSD) Bochum-Dortmund) und Justine Schleier (Untere Denkmalbehörde Schwerte) (von links nach rechts) - Bild von Bruno Giersch

Linda Hölting (DSD), Pfr. Dr. Johanning, Kirchmeister Ulrich Halbach, Karin Lehmann (Ortskuratorin der Dt. Stiftung Denkmalschutz (DSD) Bochum-Dortmund) und Justine Schleier (Untere Denkmalbehörde Schwerte) (von links nach rechts) – Bild von Bruno Giersch