Plakatausstellung im Johanneshaus

„Brot für die Welt“ feiert Geburtstag. Zum Advent 1959 wurden zum ersten Mal deutschlandweit Spenden für die Aktion Brot für die Welt gesammelt. Seit dieser Zeit setzt sich Brot für die Welt in tausenden Projekten für die Überwindung von Ungerechtigkeit, Hunger und Armut in der Welt ein. In dieser Zeit hat „Brot für die Welt“ mit unterschiedlichen Plakaten für Unterstützung geworben. Die sind jetzt im Johanneshaus, Alter Dortmunder Weg 32, ausgestellt.

Die Plakate können vor oder nach den jeweiligen Gottesdiensten oder Veranstaltungen betrachtet werden. Traditionell wird zu Heiligabend für „Brot für die Welt“ gesammelt.

Teile diesen Beitrag